Liebe Leserin,
lieber Leser,

Stefan Pforteliefern Gründerwettbewerbe das Gewünschte und was sagen die, die nicht zu den Gewinnern zählen? Hat die Unterstützung bei der Vermittlung von Kontakten noch den Stellenwert, den sie Mitte der 90iger, in Zeiten ohne Internet zweifellos hatte? Können Cloud-Lösungen eine Alternative zu Inkubatoren und Acceleratoren sein? Sollte Marktforschung schon von Anbeginn Teil der Gründungsförderung sein. Wir wissen es nicht, aber wir wollen es herausfinden.

In den kommenden Monaten gehen wir den Fragen nach und prüfen unsere Simulation an der Wirklichkeit, um am Ende einen Almanach in den Druck zu geben, der neben den bereits analysierten Quellen auch noch die Meinung vieler Gründer und gründungsnaher Dienstleister abbilden wird. Wir freuen uns auf Ihre Statements und Erfahrungen. So helfen Sie uns, den Startup Almanach 2015 mit echter Expertise aufzuladen.

Der Startup Almanach 2015 liegt als erste umfassende Kompetenzsimulation der Somtxt UG vor. Mit dem Textrapic-Algorithmus wurden dazu 45 Dissertationen aus den Themenfeldern Gründung und Innovation sowie domänenspezifische Textdaten aus den Sozialen Medien von einem Data Scientist visualisiert und von einem Data Analyst in die hier vorliegende Textform gebracht. Das Vorgehensmodel ist als „Marktgutachten“ eine Kombination von Open-Innovation mit Techniken aus dem Roboterjournalismus. Von einer Kompetenzsimulation sprechen wir, da es für den Almanach keinen Autor im klassischen Sinne gibt.

The Adobe Flash Player is required for video playback.
Get the latest Flash Player or Watch this video on YouTube.

Gleichwohl ermuntert uns das Dokument einigen Vermutungen nachzugehen, die sich im Schatten der allseits bekannten und breit diskutierten Erfolgspositionen gelungener Gründungen andeuten. So sind Gründerpersönlichkeit, Gründungskonzept und Finanzierung nach wie vor entscheidend, eine vertiefende Diskussion einiger förderpolitischer Instrumente scheint dennoch und insbesondere vor dem Hintergrund moderner digitaler Infrastrukturen und den Möglichkeiten der Informationsbeschaffung über das Internet angebracht. Dazu suchen die Macher des Startup Almanach 2015 das Gespräch mit Experten und Gründern.

Wir haben uns für die nächsten drei Monate einiges vorgenommen. Beobachten Sie uns auf Twitter unter #Startalm15 und helfen Sie uns, den Startup Almanach 2015 mit echter Expertise aufzuladen, als Gesprächspartner der Reportage oder durch die Teilnahme und Weiterleitung unserer Umfrage. Ich bin gespannt, wo uns die Reise hinführt.

Liebe Grüße Ihr

Sign

Stefan Pforte

Rostock, Juni 2015